Lesesaal betreten
Kontakt
  • Dialog
  • Startseite
  • +49 176 219 888 55
Netzwerke
Versatzstück 20160415 - Die Verbinderei
19787
post-template-default,single,single-post,postid-19787,single-format-standard,bridge-core-1.0.4,qode-listing-1.0.1,qode-quick-links-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.0.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
 

Versatzstück 20160415

Versatzstück 20160415

Klein-klein und der große Wurf

___
Praktiken, die ein Miteinander leichter machen

Gespräche können konkret und detailliert aber auch abstrakt und allgemein erfolgen. Wenn eine Partei merkt, dass es nicht in ihrem Sinne läuft, kommt es nicht selten zu dem Versuch, die Diskussion auf die jeweils andere Ebene zu verlagern.

Der Teufel steckt im Detail

Ohne Frage, wenn es konkret wird, zeigt sich, worauf es ankommt. In dieser Richtung lässt sich argumentieren. „Das ist leicht gesagt, aber bedenken Sie doch einmal, was das genau bedeutet.“ „Ich finde die Idee im Grundsatz gut. Sie erscheint mir nur noch nicht ausreichend präzisiert.“ „Mir ist das noch nicht durchdacht genug. Sicher haben Sie Verständnis, dass es für ein Urteil noch weiterer Informationen bedarf.“ Aussagen dieser Art bremsen in der Regel den Gesprächsfluss und wirken dämpfend auf das Engagement der anderen Seite.

Der Blick für das große Ganze

Andersherum kommt aber nur selten zum Ziel, wer sich im Detail verliert. Nicht jedes Gespräch ist ein Ort, wo alles bis auf den i-Punkt diskutiert werden muss. Es gibt Termine, wo notwendigerweise die Prämissen für die weitere Entwicklung gesetzt werden. „Wir benötigen einen Rahmen, Ziele und Prioritäten, um die weiteren Schritte angehen zu können.“ „Die Einzelheiten werden selbstverständlich noch geprüft.“ „Wenn die Linie klar ist, nehmen wir sukzessiv alle weiteren Zahlen und Fakten hinzu, um die passenden Lösungen zu finden.“

Sum­ma sum­ma­rum

Es braucht eine gemeinsame Auffassung von dem Grad der Konkretisierung bzw. Abstraktion. Falls unterschiedliche Vorstellungen in Erscheinung treten, klären Sie die weitere Gesprächsebene mit allen Beteiligten.